Evangelische Kirchengemeinden Griesheim und Nied

Kirche zwischen Main und Nidda


55plus

Startseite Erwachsene
55plus-Fahrten
Babbel-Brunch
Walk-in-Café
Seniorennachmittag
«

Für alle, die nicht gern allein und stattdessen lieber in guter Gesellschaft und unterweg sind, gibt es hier eine ganze Menge zu erleben. Vom Kaffeekränzchen über Tanz und Kinobesuch bis hin zur Theatergruppe und zum Tagesausflug gibt es zahlreiche Angebote für Menschen ab etwa 55 Jahren.

Wir haben hier alles zusammengefasst, was in den Bereich „55plus“ fällt und  von Gemeindepädagoge Gerd Pfahl verantwortet wird. Er ist in diesem Arbeitsfeld in Griesheim, Nied und Niederrad tätig.

Wer die ganze Bandbreite der Angebote nutzen möchte, muss allerdings willens sein, auch mal den eigenen Stadtteil zu verlassen. Veranstaltungen gibt es in allen drei Gemeinden und auch mal darüber hinaus.


Mitmach-Ausstellung: „Von den eigenen vier Wänden“

Sie malen selbst Landschaften oder Stillleben? Sie töpfern oder schnitzen? Oder können Sie ein Kunstwerk eines regional bekannten Künstlers Ihr Eigen nennen? Vielleicht haben Sie auch ein Händchen für Kunststickerei? Oder Sie besitzen ein besonders außergewöhnliches Schmuckstück? Vielleicht besitzen Sie auch Kunstgegenstände vom anderen Ende der Welt?


Teilen Sie Ihre Schätze!

Dinge, die in Ihrem Zuhause an den Wänden hängen oder in Regalen und Vitrinen stehen, bringen vielleicht auch andere Menschen aus Ihrem Stadtteil zum Staunen.


Was wir vorhaben

Verteilt über das Jahr wollen wir mehrere kleine Ausstellungen mit je 20 bis 25 Exponaten aus Ihren vier Wänden zusammenstellen. Vorraussetzung ist, dass es sich um Originale und nicht um Massenware handelt. Angefangen von der besonders gelungenen Kinderzeichnung, eigenen Kreationen aus Kunstworkshops bis hin zu Werken von Künstlern und Kunsthandwerkern. Von Designerstücken bis hin zu Profikunstwerken.

Wie viele Ausstellungszyklen es geben wird, hängt natürlich davon ab, wie viele Menschen sich beteiligen.


Wie Sie sich anmelden können

Koordinator des Projekts ist Gemeindepädagoge Gerd Pfahl. Bei ihm können Sie sich anmelden und er beantwortet Ihnen auch weitere Fragen. Gern können Sie auch schon den Fragebogen zu Ihrem Ausstellungsstück ausfüllen.


Was inzwischen schon passiert ist

Die Presse ist informiert. Die Fördermittel wurden beantragt. Es gibt grünes Licht von allen Kirchenvorständen. Das bestellte Ausstellungsequipment trudelt langsam ein. Unser Stadtdekan Dr. Achim Knecht ist angefragt und hat die Schirmherrschaft schon so gut wie zugesagt.

Und - was das Wichtigste ist - es haben sich schon erfreulich viele Menschen gemeldet, die die Kunst von ihren vier Wänden mit Ihnen teilen mögen. Seien Sie also gespannt auf die erste Ausstellung im Mai oder Juni.

Falls Sie sich beteiligen wollen: Anmeldungen für Ihre Ausstellungsstücke werden noch das ganze Jahr über angenommen.


E-Mail
Anruf
Infos