Evangelische Kirchengemeinden Griesheim und Nied

Kirche zwischen Main und Nidda


Lukas Grill-Jeromin

«

Infos

Jahrgang:

1986


Familienstand:

verheiratet


bisherige Dienstorte:

Frankfurt


in Nied seit:

2019


verantwortlich für:

Gottesdienste, Kasualien, Schul- und Konfirmandenunterricht (im Rahmen der Ausbildung),
Virtuelles Kirchencafé


Persönliches


Wo ich schon gelebt habe

Ich habe an verschiedenen Orten gelebt: zunächst in meiner Heimatstadt München, anschließend - bedingt durch mein Studium - in Bayreuth, Edinburgh und Berlin. Seit 2014 lebe und arbeite ich in Frankfurt am Main.


Was ich als Kind werden wollte

Ich wollte eigentlich Musik oder Psychologie studieren. In der Theologie habe ich dann aus beiden Bereichen vieles wiedergefunden.


Warum ich mich für den Pfarrberuf entschieden habe

Ich habe mich während meiner Promotion in Frankfurt entschieden, im Anschluss das Vikariat zu absolvieren. Mir macht es Freude, gemeinsam mit Menschen den kleinen und großen Sinnfragen des Lebens nachzugehen.


Wofür ich alles stehen und liegen lasse

Für Freunde und liebe Menschen, schöne Musik oder ein leckeres Stück Kuchen.


Was ich nach einem Sitzungsmarathon mache

Ich gehe eine Runde im Wald spazieren.


Was ich schon immer mal ausprobieren wollte

Gerne würde ich einmal nach Grönland reisen.


Wo ich gerne mal leben würde

In Großbritannien habe ich ein Semester studiert und könnte mir vorstellen, dort irgendwann nochmal eine längere Zeit zu verbringen.


Mein lustigstes Erlebnis als Vikar

In der zweiten Woche im Theologischen Seminar in Herborn stand Liturgie auf dem Programm. Wir haben geübt, wie man sich im Talar bewegt, ohne zu stolpern. Zwar habe ich, entgegen meiner Befürchtungen, keine Bruchlandung hingelegt. Aber ein Kollege hat ein Foto von mir gemacht und ich hätte mich im Talar kaum wiedererkannt. An den Anblick musste ich mich erst gewöhnen!


Was mir in meinem Beruf am besten gefällt

Ich finde es bereichernd, mit Menschen aus so vielen unterschiedlichen Berufsgruppen, mit ganz unterschiedlichen Hintergründen zusammenzuarbeiten.


Meine Lieblingsfigur in der Bibel

Die Figur des Paulus hat mich schon immer fasziniert. Ich finde es beeindruckend, welche grundlegende Entwicklung sie in der Apostelgeschichte erlebt.

E-Mail
Anruf
Infos